getäuschte Kunden = täuschende Kunden

Um durch ihre Verbrauchertäuschung Kunden für ihre vorgeblichen Energiesparmagnete zu gewinnen, setzt die SCS Schneider GmbH ganz maßgeblich auf positive Anwenderberichte ihrer bisherigen Kunden. Tatsächlich aber verfügen die Kunden der SCS Schneider GmbH über keinerlei technische Einrichtungen, um durch eigene Messungen die behauptete Energieeinsparung überprüfen zu können, und um eine eventuelle Einsparung ursächlich auf die Ecojet-Magnete zurückführen zu können. Wer Maßnahmen zur Energieeinsparung durchführt und sich Ecojet-Magnete beschafft, der zeigt damit ein Energiebewusstsein, das vermutlich auch durch weitere Maßnahmen wie z.B. besseres Lüftungsverhalten u.a. zu einer Verbrauchsreduzierung führt.

Viele der bei den Ecojet-Kunden für die Beschaffung der Magnete verantwortlichen Personen sind Ingenieure oder andere Fachleute, von denen schon aufgrund ihres Berufs unbedingt erwartet werden muss, dass sie die Unwirksamkeit der Ecojet-Energiesparmagnete erkennen. Wenn ein Ingenieur oder Heizungsfachmann auf die Versprechungen der SCS Schneider GmbH hereinfällt, dann offenbart er damit ein unvorstellbares Ausmaß an Inkompetenz. Wenn diese Fachleute sich dann sogar freiwillig unter Veröffentlichung ihres Namens und den ihres Arbeitgebers durch Bereitstellung positiver Anwenderberichte an der Werbung für die Ecojet-Magnete beteiligen, dann verlieren sie den Anspruch auf Anonymität, den man weniger fachkundigen Opfern der falschen Energiesparversprechen zubilligen sollte.

Aus diesem Grund finden Sie hier eine Auflistung von Unternehmen und der Namen der darin für die Beschaffung der Ecojet-Magnete verantwortlichen Personen, die sich aktiv an der Werbung der Ecojet-Magnete beteiligen. Allen diesen Unternehmen sei dringend ans Herz gelegt, die hier vorgelegten Argumente sorgfältig zu prüfen, und schon aus Gründen des Selbst- und Verbraucherschutzes eine Strafanzeige wegen Verdachts des Betrugs gegen die SCS Schneider GmbH zu erwägen.

Entscheiden Sie selbst, ob sie bei diesem Ausmaß an Inkompetenz den Unternehmen bzgl der Qualität ihrer Produkte weiterhin Vertrauen schenken wollen:

Firma

Branche

Verantwortliche/r

Evonik Degussa / Wesseling

Industrie

Dipl.-Ing. Andreas Bosse-Plois / Kraftwerksleiter

Dipl.-Ing. Alfred Leufgens / Leiter Energie

Edding / Ahrensburg

Schreibwaren

Herr Jung / Abtlg Facility Management

Sparkasse Kassel

Bank

Robert Döller / Gebäudemanager

Hotel- und Gastronomie-Kauf eG

Einkaufsverband Hotel- und Gastronomiegewerbe

NN

Frierss / Villach

Fleischverarbeitung

NN

Gierlichs Wellpappen / Leverkusen

Papier / Pappen

Heribert Gierlichs

Wäscherei Ruck / Freiburg i.Br.

Wäscherei

Jörg Kulla

Tertianum / Zürich

Altersheime

NN

Genossenschaftsakademie Weser-Ems / Rastede

Bildung

Egon Kaiser

Pyraser Landbrauerei / Thalmässing

Brauerei

Helmuth Sauerhammer / Produktionsleiter

Sto AG / Stühlingen

Baustoffe

NN

Lübecker Kunststoffwerk GmbH

Verpackungen

Marco Michael / Technischer Leiter

Jahn Sportpark / Berlin

Sportstätten

Andreas Klein / Senatsverwaltung

Mars Petcare / Minden

Tiernahrung

NN

Textilpflege Wäscherei Helbig

/ Markkleeberg

Wäscherei

Frank Kampe / Geschäftsleitung

Kreiskrankenhäuser Kirchberg und Stollberg

Krankenhaus

Karl-Heinz Essmann / Technischer Leiter

Diakonissenkrankenhaus Leipzig

Krankenhaus

Hartmut Kirchhof / Technischer Leiter

Rack und Ruether GmbH / Fuldabrück

Fleischverarbeitung

Dipl.-Ing. Martin Schmidt / Bereichsleiter Technologie

RCG Kraftfutterwerke Nordwest GmbH / Münster

Tierfutter

Dipl.-Ing. Heinrich Bruns

Courtyard by Marriott / Frankfurt

Hotel

Marcus Theil, Cheftechniker

Ramada Hotel / Wiesbaden

Hotel

NN

Kraft Foods Schweiz AG / CH-Bern

Lebensmittel

NN

Rügenwalder Mühle / Bad Zwischenahn

Fleischverarbeitung

Horst Jakob / Technischer Leiter